Sie sind hier: Startseite » Stadt » Übersicht »

Friseursalon im Kaufhof schließt nächste Woche

Artikel vom 24.02.2012 - 23.58 Uhr

Friseursalon im Kaufhof schließt nächste Woche

Gießen (pd). Der Aderlass bei Galeria Kaufhof geht weiter. Nachdem das Restaurant »Dinea« mit Ablauf des Monats Januar geschlossen wurde, tritt Ende Februar der Friseursalon »Essanelle« im ersten Stock des Warenhauses den Rückzug an. Das bestätigte eine Sprecherin der »Essanelle«-Zentrale in Düsseldorf.

oliessanelle_250212_4c_2
Lupe - Artikelbild vergrössern
Schließt Ende Februar seine Pforten: Der »Essanelle«-Friseursalon im ersten Stock von Galeria Kaufhof. (Foto: Schepp)
Die frühzeitige Schließung des Salons – Kaufhof selbst wird Ende Juni geschlossen – sei auf die fehlende Kundenfrequenz im Haus zurückzuführen, sagte die Bereichsleiterin Werbung und Verkaufsförderung im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen. Von den vier Mitarbeiterinnen wechseln zwei in die Filiale nach Marburg, die beiden anderen Beschäftigten »verlassen das Unternehmen auf eigenen Wunsch, da sie auf jeden Fall in Gießen arbeiten möchten«. »Essanelle« betreibt deutschlandweit etwa 700 Filialen sowie etwa 30 Shops mit Haarpflegeprodukten.

Kaufhof-Geschäftsführerin Pamela Schlehuber bestätigte auf Anfrage den Auszug des langjährigen Mieters zum Monatsende. Für das Warenhaus ändere sich dadurch nichts. Der seit vier Wochen laufende »Ausverkauf« konzentriere sich derzeit auf Winterware. »Die muss definitiv weg. Deshalb sind in diesem Segment die Rabatte extrem hoch.« Nichts Neues gibt es dagegen bei den Verkaufsverhandlungen. Zwar werde weiter mit Interessenten verhandelt, es gebe aber noch keine Entscheidung, berichtete Betriebsratsvorsitzender Uwe Hoepfel.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 24.02.2012 - 23.58 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang