Sie sind hier: Startseite » Nachrichten »

Wissen

  Anzeige

Früh beginnen

Erdnusshaltige Nahrung kann Babys vor Allergien schützen

Die frühe Gabe von erdnusshaltiger Nahrung bei Babys kann das Risiko einer späteren Erdnussallergie senken. Zu diesem Schluss kommt eine neue US-Richtlinie des «National Institute of Allergy and Infectious Diseases». weiter
Bilder von Gehirn

Manche Gehirnareale wachsen bis ins Erwachsenenalter

Anders als bislang angenommen wächst das Gewebe in manchen Gehirnarealen bis ins Erwachsenenalter. Dadurch können sich bestimmte Fähigkeiten wie das Erkennen von Gesichtern verbessern, schreibt eine internationale Forschergruppe im Fachblatt «Science». weiter
Grafik

Zwerggalaxie ist Ursprung mysteriöser Radioblitze

Astronomen haben eine ferne Zwerggalaxie als Ursprung mysteriöser Radioblitze ausgemacht. Die Entdeckung überrascht die Forscher um Shami Chatterjee von der US-amerikanischen Cornell-Universität, die von einer so kleinen Galaxie nicht derart starke Strahlungsausbrüche erwartet haben. weiter
Glockenblumen-Scherenbiene

Domino-Effekt: Nach den Pflanzen sterben die Tiere aus

Erst stirbt die Pflanze, dann die Biene: Klimawandel kann über die Nahrungskette einen regelrechten Domino-Effekt auslösen. weiter
Hahn und Hühner

Schlau und gewitzt: Das unterschätzte Huhn

Von wegen «dummes Huhn»: Die Tiere haben persönliche Eigenheiten, vermögen einander auszutricksen und seien zu logischen Schlussfolgerungen fähig, die Kinder erst mit etwa sieben Jahren meistern, berichtet Lori Marino vom The Someone Project im Fachjournal «Animal Cognition». weiter
Elfenbein

Tierschützer: Elfenbein-Handel bedroht Savannen-Tiere

Mehr als 21,5 Tonnen illegal gewildertes Elfenbein, dazu 949 Stoßzähne und mehr als 3000 Einzelstücke sind nach Angaben einer Tierschutzorganisation 2016 beschlagnahmt worden. weiter
Regenwürmer

WWF: Regenwürmer sind ein vernachlässigter Bodenschatz

Für die Ernährung der Menschheit sind sie von immenser Bedeutung - beachtet oder gar geschützt werden Regenwürmer dennoch kaum. Auch in Deutschland sei es um die Bodenlebewesen vielerorts schlecht bestellt, warnt die Naturschutzorganisation WWF in einem «Regenwurmreport». weiter
Ameisen benutzen Werkzeuge

Erfinderische Ameisen nutzen Schwämme zum Honigtransport

Für den Honigtransport ins Nest nutzen Ameisen optimale Hilfsmittel wie kleine Schwämmchen. Das haben Wissenschaftler bei Versuchen mit Knotenameisen herausgefunden. Auch andere Hilfsmittel wie Papierstreifen werden demnach von den Insekten verwendet, um flüssige Leckereien heimzubringen. weiter
Vogelgrippe

Kein Abflauen der Vogelgrippe in Deutschland

Experten sehen bislang keine Anzeichen für ein Abflauen der Vogelgrippe in Deutschland. Seit dem ersten Nachweis des H5N8-Erregers Anfang November in Deutschland seien bereits fast 30 Ausbrüche in Geflügelhaltungen registriert worden, sagte eine Sprecherin des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI). weiter
Dinosaurier brüteten lange

Dinos schlüpften erst nach drei bis sechs Monaten aus dem Ei

Die Eier zumindest einiger Dinosaurier hatten eine deutlich längere Brutzeit als bisher angenommen. Mindestens drei bis sechs Monate dauerte es, bis die Jungen schlüpften, berichten Wissenschaftler im Fachmagazin «Proceedings» der Nationalen Akademie der Wissenschaften der USA (PNAS). weiter

Bienen leben in der Stadt oft besser als auf dem Land

Honigbienen leben Experten zufolge in der Stadt oft besser als in ländlichen Gebieten. In Parks und Gärten fänden sie ein reiches und vielfältiges Blüten-Angebot, schreiben Imkermeister Benedikt Polaczek und Veterinärmedizinerin Monika Krahnstöver von der Freien Universität Berlin. weiter
Bananen

Ein Pilz bedroht den Exportschlager Bananen

Kaum ein Obst erfreut sich so großer Popularität wie die Banane. Nach dem Apfel ist sie die liebste Frucht der Deutschen. Rund ein Dutzend Kilo isst jeder Deutsche im Schnitt nach Daten der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft im Jahr. weiter
Polio-Impfung

Kriege verhindern die Ausrottung von Polio

Das Schreckgespenst der Vergangenheit hat in einem schmalen Reagenzglas gesteckt. Bei Minusgraden lagerten im Labor des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) bis zum Jahresende spezielle Erreger der Kinderlähmung. weiter
Astronaut Alexander Gerst

Astronaut Gerst blickt gen Mars

Astronaut Alexander Gerst («Astro-Alex») richtet seinen Weltraum-Blick gen Mars. «Der Mars könnte uns Antworten darüber geben, woher wir kommen», sagte Gerst der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten». weiter
Großteleskop

Forscher erstellen riesiges Himmelslexikon

Ein riesiges digitales Nachschlagewerk für Milliarden von Sternen, Galaxien und anderen Himmelsobjekten hat ein internationales Forscherteam erstellt. weiter
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang