Sie sind hier: Startseite » Nachrichten »

Politik

  Anzeige

Mindestens 50 Tote bei Luftangriff in Nigeria

Tote bei Luftangriff
Ein nigerianisches Kampfflugzeug hat versehentlich ein Flüchtlingslager bombardiert und dabei mindestens 52 Menschen getötet. In dem Lager in Rann nahe der Stadt Maiduguri seien bei dem Angriff zudem 120 Menschen verletzt worden, erklärte die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF). weiter
Antonio Tajani

Amt des EU-Parlamentspräsidenten: Tajani mit besten Chancen

In einem Wahlmarathon hat der Konservative Antonio Tajani seine Rolle als Favorit für das Amt des EU-Parlamentspräsidenten bestätigt. Der Italiener lag in drei Wahlgängen klar vorn, verfehlte aber die nötige absolute Mehrheit der gültigen Stimmen. weiter
Brexit

May kündigt Ausstieg Großbritanniens aus EU-Binnenmarkt an

Großbritannien wird nur die EU, sondern auch den europäischen Binnenmarkt verlassen. «Wir streben keine Mitgliedschaft im EU-Binnenmarkt an», sagte May bei einer lange erwarteten Grundsatzrede zum Brexit. weiter
Trudeau

Ethikkommission untersucht Privatinsel-Urlaub von Trudeau

Montreal (dpa) - Mit seinem Familienurlaub auf einer Privatinsel des Aga Khan hat sich Kanadas Premierminister Justin Trudeau eine Untersuchung der nationalen Ethikkommission eingehandelt. weiter
Abgeführt

Gefasster Angreifer auf Istanbuler Club gesteht Schuld

Zweieinhalb Wochen nach dem Angriff auf einen Istanbuler Club in der Silvesternacht hat der gefasste Hauptverdächtige nach offiziellen Angaben seine Schuld eingeräumt. weiter
Urteil verkündet

Zu unbedeutend: Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Zum zweiten Mal nach 2003 sind die Länder in Karlsruhe mit einem Verbotsantrag gegen die rechtsextreme NPD gescheitert. Die Partei sei verfassungsfeindlich - aber zu schwach und unbedeutend, um sie aufzulösen, entschied das Bundesverfassungsgericht. weiter
Donald Trump

Lawrow hofft auf neue Beziehungen zu USA unter Trump

Russland erhofft sich vom künftigen US-Präsidenten Donald Trump einen umfassenden Neuanfang im schwierigen bilateralen Verhältnis. «Donald Trump will, dass jedes Land für seine eigene Entwicklung verantwortlich ist. Das trifft sich mit unserem Ansatz», sagte Lawrow. weiter
Protest

Anti-Terror-Kampf: Amnesty warnt vor Verlust von Freiheiten

Im Anti-Terror-Kampf drohten Grundfreiheiten auf der Strecke zu bleiben, warnt Amnesty International. «Regierungen haben eine Vielzahl an unverhältnismäßigen und diskriminierenden Gesetzen durchgepeitscht», erklärte der Europa-Chef der Menschenrechtsorganisation, John Dalhuisen. weiter
Ort des Anschlags

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Die Koalitionsspitzen haben sich darauf verständigt, offene Fragen im Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri zunächst über eine interne Ermittlergruppe der Geheimdienst-Kontrolleure des Parlaments aufzuklären. weiter
Vollverschleiert

Verschleierte Schülerin: Wissenschaftler warnen vor Debatte

Im politischen Streit um eine vollverschleierte Schülerin aus Belm bei Osnabrück haben Wissenschaftler vor der Gefahr einer Radikalisierung gewarnt. weiter
Vermittlung von Facharztterminen

Terminservicestellen: nur wenige Vermittlungen bis jetzt

Die Servicestellen für einen schnellen Termin beim Facharzt haben sich nach Ansicht der Kassenärzte nicht bewährt und gehören wieder abgeschafft. weiter
Stau

Leiharbeiter können Fahrtkosten steuerlich geltend machen

Leiharbeiter können laut einem Gerichtsurteil ihre tägliche Fahrt zur Arbeit als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Das würde für viele einen deutlichen finanziellen Vorteil bedeuten. weiter
James Brokenshire

Britische Regierung ruft Neuwahlen für Nordirland aus

Die Nordiren müssen wegen eines Streits um ein Energie-Förderprogramm am 2. März ein neues Regionalparlament wählen. Das gab der britische Nordirland-Minister James Brokenshire bekannt. weiter
Staatssekretär Holm tritt zurück

Stasibelasteter Berliner Staatssekretär Holm tritt zurück

Nach wochenlanger Diskussion ist der wegen seiner Stasi-Vergangenheit umstrittene Berliner Bau-Staatssekretär Andrej Holm (parteilos) zurückgetreten. «Heute ziehe ich eine Reißleine», schrieb er auf seiner Internetseite. weiter
Anis Amri in Brüssel

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Nach der Veröffentlichung neuer Details im Fall des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri wollen die Geheimdienst-Kontrolleure des Bundestags möglichen Fehlern oder Pannen der Dienste mit einer eigenen Ermittlergruppe nachgehen. weiter
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang