Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Reiskirchen »

Wander- und Traktorenfreunde Bersrod zeigten 60 Schlepper

  Anzeige

Artikel vom 08.10.2012 - 16.00 Uhr

Wander- und Traktorenfreunde Bersrod zeigten 60 Schlepper

Reiskirchen (la). Das Oktoberfest der Wander- und Traktorenfreunde Bersrod gewinnt von Jahr zu Jahr an Attraktivität und Größe. Das betrifft sowohl das Programm als auch die Besucherzahl. Was 1990 in kleinerem Rahmen auf dem Hof von Werner Döring »Am Weiher 20« begonnen hatte, hat inzwischen große Kreise gezogen.

rueg_Traktoren_Bersrod2_la_
Lupe - Artikelbild vergrössern
Werner Langer mit dem ältesten Traktor aus dem Jahr 1939. (Foto: la)
Der Hof selbst reicht als Ausstellungsgelände nicht mehr aus. Sogar ein gegenüberliegendes Wiesengrundstück, das in der Vergangenheit genügend Platz für die Traktoren bot, war in diesem Jahr zu klein, sodass ein weiteres Gelände erforderlich war.

Werner Döring zeigte sich erfreut darüber, dass in diesem Jahr über 60 Traktoren zu sehen waren. Ausgestellt war auch eine Dreschmaschine, die die Freunde historischer Landtechnik aus Wieseck in Bayern erworben hatten. Döring erinnerte bei dieser Gelegenheit an die Geschichte des Bersröder Oktoberfestes, das man im Rahmen der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 ins Leben gerufen habe. Ältester unter den Traktoren war ein Lanz-Bulldog aus Gladenbach aus dem Jahr 1939, der an diesem Tag von Werner Langer betreut wurde. Neben den Traktoren und der Dreschmaschine waren noch weitere früher übliche Geräte ausgestellt und in Betrieb.

Am Nachmittag gab es zeitweise fast kein Durchkommen, so stark war der Besucherverkehr, und die Veranstaltung nahm einen echten Festcharakter an. Den ganzen Tag über kamen Traktoren aus allen Himmelsrichtungen zum Ausstellungsgelände, manche Besitzer waren gleich mit mehreren »Exemplaren« vertreten. Verschiedene Aktionen sorgten darüber hinaus für Unterhaltung und ließen auch für die Jüngsten keine Langeweile aufkommen. Der Erlös der Veranstaltung kommt wie bereits in den vergangenen Jahren wieder einem gemeinnützigen Zweck zugute und dient vor allem der Förderung von Vereinsjugendarbeit.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 08.10.2012 - 16.00 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang