Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Reiskirchen »

RKV spendet 1044 Euro für »Kinderherzen heilen«

  Anzeige

Artikel vom 11.02.2014 - 19.00 Uhr

RKV spendet 1044 Euro für »Kinderherzen heilen«

Reiskirchen (pm). Einen symbolischen Scheck im Wert von 1044 Euro überreichte eine Delegation des Reiskirchener Karnevalvereins (RKV) an Michael Hauk, den Vorsitzenden der Gießener Elterninitiative »Kinderherzen heilen«.

rueg_Spende_RKV_Hospiz_pm_1
Lupe - Artikelbild vergrössern
Michael Hauk, Vorsitzender von Kinderherzen heilen (Mitte) nimmt die Spende dankend entgegen; links Karl-Heinz Dietl, Vorsitzender des Reiskirchener Karnevalvereins. Den symbolischen Scheck halten (vorn links) Nova und Emily von der Kindertanzgruppe »Die Fünkchen« des RKV. (Foto: pm)
Bereits im Januar feierte der RKV sein 44-jähriges Jubiläum mit einer großen Benefizveranstaltung, bei der Vereinspräsident Karl-Heinz Dietl die befreundeten Karnevals- und Ortsvereine zu Spenden für die wohltätige Organisation aufrief. Dem wurde gerne Folge geleistet, und die aufgestellte Spendenbox füllte sich schnell. So kam, zusammen mit den vom RKV gestifteten Erlösen des Abends, eine erfreuliche Summe zusammen, die von der Reiskirchener Filiale der Volksbank Mittelhessen noch großzügig aufgestockt wurde.

Eine Gruppe von Eltern, deren herzkranke Kinder in Gießen operiert und medizinisch behandelt wurden, schloss sich einst zu einer Selbsthilfegruppe zusammen, aus der 1999 der Verein »Kinderherzen heilen« entstand. Heute gehören ihm bereits 180 Mitgliedsfamilien an, der Verbesserung der psychosozialen und medizinischen Versorgung herzkranker Kinder gilt dabei das besondere Interesse. »Wir können das Geld wirklich gut gebrauchen«, zeigte sich Hauk bei der Spendenübergabe dankbar.

»Kinder müssen heutzutage immer länger in Kinderherzstationen verweilen, da die Bereitschaft an Organspenden leider rückläufig ist und sich dies negativ auf die Wartezeiten auswirkt«, so Hauk. Eine belastende Situation für die Kinder und deren Eltern, der der Verein durch intensive Betreuung und Hilfe entgegenzuwirken versucht.

Anderthalb Erzieher-Stellen und eine halbe Psychologen-Stelle wurden hierfür auf der Station Czerny des Kinderherz-Transplantationszentrums Gießen geschaffen und müssen finanziert werden. Hierfür wird die Spende der Reiskirchener Karnevalisten Verwendung finden. Auch in Zukunft wird der Verein auf Spenden angewiesen sein. Wer ihn finanziell unterstützen möchte, kann dies über folgendes Konto tun: Kinderherzen heilen, Volksbank Mittelhessen, Konto 87 078 302, BLZ 513 900 00. Weitere Infos unter www.kinderherzen-heilen.de .

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 11.02.2014 - 19.00 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang