Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Rabenau »

Kesselbach: Neues Löschfahrzeug und Anbau 2015 im Plan

  Anzeige

Artikel vom 22.01.2013 - 22.00 Uhr

Kesselbach: Neues Löschfahrzeug und Anbau 2015 im Plan

Rabenau (sbl). Am Ende der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kesselbach am Samstag in der Gaststätte Schomber stand Bürgermeister Kurt Hillgärtner in der Kritik. Der Vorwurf: Hillgärtner habe seine Versprechungen bezüglich des Umbaus des Gerätehauses bisher nicht gehalten.

rueg_FFW_Kesselbach_sbl_220
Lupe - Artikelbild vergrössern
Ehrungen bei der Feuerwehr Kesselbach: (von links) Walter Maikranz, Helmut Schneider, Ludwig Schomber, Willi Mönicke, Erich Becker, Egon Philipp, Roland Richter, Tanja Vogt, Martin Berg, Martin Vogt und erste Vorsitzende Heike Reinhardt. (Foto: sbl)
Auch seien die 2008 vom technischen Prüfdienst festgestellten Mängel in den Umkleiden noch nicht beseitigt worden. Darüber hinaus wurde auf die »katastrophalen Sanitäranlagen« hingewiesen. Die für Feuerwehren vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen könnten deshalb nicht eingehalten werden.

Erster Beigeordneter Andreas Hübl vertrat den Bürgermeister, Ortsvorsteher Ingo Lich war erkrankt und wurde durch seinen Stellvertreter Manfred Dietzler vertreten. Der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Klaus Linker (Rüddingshausen) sicherte ein neues Löschfahrzeug für Kesselbacher Wehr für 2015 zu. Laut Hübl soll dann auch der Anbau in Angriff genommen werden.

Vorsitzende Heike Reinhardt zollte den aktiven Mitgliedern hohe Anerkennung. Besonders Wehrführer Marcus Becker, Jugendfeuerwehrwart Martin Berg und Bambinibetreuerin Stephanie Hasselbach wurden aufgrund des großen Engagements lobend hervorgehoben.

Zum Jahresprogramm gehörten zunächst das Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume (wobei besonders wieder die Bambinis der Wehr mit Feuereifer dabei waren), der anschließende gesellige Nachmittag mit dem Spielmannzug des TV, der Kinderfasching und das Ortspokalschießen, bei dem die Damen zum dritten Mal hintereinander siegten, sowie das Sommerfest Ende Juni.

Beim Kommers des TV im April übernahm man den Thekendienst. Der Kirchengemeinde wurde an Himmelfahrt der Feuerwehrplatz zur Verfügung gestellt. An Pfingsten nahm die Wehr am Festzug des Turnvereins mit einer Fußgruppe teil. Der Kreisfeuerwehrverbandstag in Villingen im Juli stand für die Kesselbacher im Schatten des Todes des Ehrenvorsitzenden Otto Schaaf. Daher beteiligte man sich nur am Festzug. Zum Wintervergnügen der Kameraden aus Heuchelheim fuhr eine kleine Abordnung.

Über die Kassenlage berichtete Tanja Vogt Auf Antrag der Kassenprüfer Harald Kwartnik und Peter Maus erfolgte die Entlastung des Vorstands einstimmige. Fabian Richter und Sascha Müller wurden ebenso einmütig als neue Kassenprüfer gewählt.



Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 22.01.2013 - 22.00 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang