Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Lollar »

61 Abiturienten im »Aktuellen CBES-Studio« verabschiedet

Artikel vom 19.06.2012 - 20.00 Uhr

61 Abiturienten im »Aktuellen CBES-Studio« verabschiedet

Lollar/Staufenberg (nag). Die Verabschiedungsfeier der diesjährigen Abiturienten der Clemens-Brentano-Europaschule (CBES) begann mit einem Gottesdienst, geleitet von Pfarrer Traugott Stein unter Mitwirkung von Murat Esiyok, des CB-Jazz-Trios und des Schul-Gospelchors »Disharmonie«.

CBESAbi-Ball_200612_4c_2
Lupe - Artikelbild vergrössern
»Jede Zelle meines Körpers ist glücklich«: Ein gelungener Auftritt des Biologie-Leistungskurses von Dr. Konrad Albert Hühner. (Foto: nag)
Den Abiball feierten die Abiturienten gemeinsam mit ihren Familien mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm, das sie in Eigenregie vorbereitet hatten.

Im voll besetzten Lollarer Bürgerhaus begrüßten Schulleiterin Dr. Barbara Himmelsbach und Oberstufenleiter Martin Saul Schüler und Gäste. Nach dem gemeinsamen Essen eröffneten die Tutoren Hartmut Anthes und Ruth Seegräber »Das aktuelle CBES-Studio« mit einer »Live-Übertragung« aus der CBES-Arena. Der amüsante Rückblick – passend zur EM ganz im Fußballjargon gehalten – begann in Jahrgangsstufe fünf, in der es für beide Teams noch 0:0 stand. Nach überstandener Förder- und Mittelstufe habe das jugendliche Team das »Minimax-Prinzip« der Grund- und Leistungskurse gelernt. Die drohende Verlängerung in der Schlussphase mobilisierte letzte Kräfte, so dass es am Ende 2:1 für die Schüler gestanden habe. »Tja, das war’s, das große Spiel. Jetzt kommen neue Herausforderungen. Seid gut und ernsthaft vorbereitet, steht zu euren Fähigkeiten, seid Teamplayer und bleibt euch treu«, schloss Seegräber ihre Rede.

Im offiziellen Teil, der feierlichen Zeugnisübergabe, überreichte Martin Saul gemeinsam mit den jeweiligen Tutoren den 61 Abiturienten ihre Zeugnisse. Auszeichnungen für besondere Leistungen erhielten Serhat Bulduk und Christian Hepp (Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft), Florian Schindler (Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker) und Jan-Martin Schneider (Karl-von-Frisch-Preis im Fach Biologie). Die Jahrgangsbesten des Abiturs 2012 waren Jan-Martin Schneider mit der Traumnote 1,0, Christian Hepp mit einem Notendurchschnitt von 1,1 und Patrick Reitz (Notendurchschnitt 1,2). Von 64 Schülern, die sich zur Prüfung angemeldet hatten, bestanden 61 das Abitur und erreichten einen Notendurchschnitt von 2,35 mit einem Spektrum von 1,0 bis 3,4. Immerhin 15 Prozent aller Abiturienten waren Aufsteiger aus dem Realschulzweig. Das folgende Programm bot unter anderem Spiel, Gesang, Tanz und Live-Musik. Die diesjährige Schüler-Rede hielten Jan-Martin Schneider und Arne Puschmann.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 19.06.2012 - 20.00 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang