Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Linden »

Reinhard Hunger 50 Jahre in der Concordia Leihgestern

  Anzeige

Artikel vom 22.01.2013 - 17.58 Uhr

Reinhard Hunger 50 Jahre in der Concordia Leihgestern

Linden (gbp). Langjährige Mitglieder ehrte der Geselligkeitsverein Concordia Leihgestern am Samstag im Sängerheim der Eintracht.

agl_Leihgestern_Concordia_E
Lupe - Artikelbild vergrössern
Die Leihgesterner Concordia ehrte in der Hauptversammlung langjährige Mitglieder.
Die Bronze-Plakette für zehn Jahre Mitgliedschaft erhielten Ines Röding-Tripp, Tanja Stöhr und Stefan Steding. Mit der Silber-Plakette wurde Steffen Haas für 15-jährige Mitgliedschaft geehrt, für 30 Jahre erhielten Ralf Linke, Markus Opper und Herbert Gleininger eine Auszeichnung, für 35 Jahre Andreas Seel und Dieter Hartmann, und für ein halbes Jahrhundert Reinhard Hunger.

In seinem Geschäftsbericht verwies Vorsitzender Thorsten Bausch zunächst auf den Mitgliederstand, der sich gegenüber dem Vorjahr von 67 auf 65 verringert hat. Höhepunkt im Vereinsjahr war das zweite Bulli-Treffen, das die Concordia auf dem Festplatz vor der Volkshalle veranstaltet hatte. Die Steigerung gegenüber der Erstauflage von 55 auf fast 100 Teilnehmer war ein großer Erfolg.

Zu weiteren Aktivitäten gehörten die Neujahrswanderung, der Faschingsumzug in Gießen, das Pfingstbaumstellen und -wandern, der Nikolausmarkt und die Stadtmeisterschaften im Schießen und Boulen. Zudem hatte man Thekendienst bei dem Konzert des Gesangvereins Eintracht geleistet, im Gegenzug spendeten die Eintracht-Frauen Kuchen für das Bulli-Treffen. Dafür bedankte sich Vorsitzender Bausch ebenso wie bei dem Verein für Deutsche Schäferhunde, der sein Vereinsheim für die Helferfeier zum Bullitreff zur Verfügung gestellt hatte.

Im Zuge der Vorstandswahlen wurde Rechner Steffen Haas wiedergewählt, zum Zweiten Rechner wählte die Versammlung Bastian Rinker, der Tanja Stöhr ablöst. Wiedergewählt wurde auch Beisitzer Marc Ino Bausch, als Ehrenbeisitzerin benannte der Vorstand Antje Funk. Erstmals, nach fast einem Vierteljahrhundert, wird die Concordia nicht am Gießener Faschingsumzug teilnehmen; Grund dafür sind die strengen Auflagen zur TÜV-Abnahme des Umzugswagens, die mit erheblichem finanziellen und personellen Aufwand einhergehen. Neben seinen traditionellen Veranstaltungen wird der Verein vom 6. bis 8. September ein Bulli-Treffen vor der Volkshalle ausrichten. Angedacht ist auch ein Freizeitparkbesuch. (Foto: gbp)

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 22.01.2013 - 17.58 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang