Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Langgöns »

Investor ist da: Zehn Hektar Lidl im Magna-Park

Artikel vom 13.02.2012 - 20.15 Uhr

Investor ist da: Zehn Hektar Lidl im Magna-Park

Langgöns/Butzbach (agl). »Historischer Tag«, »Durchbruch«: Lidl wird sich auf einer überdachten Fläche von rund 100 000 Quadratmetern im Magna-Park zwischen Niederkleen und Kirch-Göns niederlassen.

agl_magna_parkjpg_140212_4c_1
Lupe - Artikelbild vergrössern
Noch eine leere Fläche, bald ein deutschlandweit bedeutender Lidl-Standort. (Foto: agl)
Das Unternehmen wird dort unter anderem ein Verteilzentrum errichten, das der Discounter in der gesamten Bundesrepublik zuvor noch nicht gebaut hat. Dabei handelt es sich um ein 15 Meter hohes und 42 000 Quadratmeter großes Non-food-Lager. Vom Magna-Park aus wird das Unternehmen Filialen in ganz Deutschland beliefern. Ebenfalls eine Grundfläche von 42 000 Quadratmetern soll ein Regionallager umfassen, hinzu kommen zwei bis drei Hochregallager als Bestandteile des besagten Non-food-Lagers – jeweils rund 6800 Quadratmeter groß und 43 Meter hoch. Die Bürgermeister Michael Merle (Butzbach) und Horst Röhrig (Langgöns) stellten am Montag im Butzbacher Schloss das Vorhaben vor, das seit vergangener Woche durch einen Vertrag zwischen der Bork Projektentwicklung GmbH & Co. KG und Lidl besiegelt ist.

Bork ist selbst direkt am Magna-Park nahe Niederkleen ansässig und verkauft die Flächen an Lidl. Beide Bürgermeister sparten bei dem Pressegespräch nicht mit bedeutungsvoller Wortwahl, zeigten sich hocherfreut ob der Einigung, die eine rund zweijährige Vorgeschichte hat. Die Lidl-Ansiedlung bedeutetet nach Auskunft der Rathauschefs auch die Schaffung von bis zu 350 Arbeitsplätzen. Die Rede ist von etwa 100 Millionen Euro, die Lidl in der ehemaligen Kaserne investiert, die teils auf Butzbacher, teils auf Langgönser Gemarkung liegt.

Der Großteil der nun vorgesehenen Fläche befindet sich in Langgönser Gemarkung, etwa ein Viertel in der Butzbacher. Vor dem Lidl-Start ist der Langgönser Teil kaum bebaut, danach wird er es fast vollständig sein. Vom gesamten Magna-Park wird dann rund die Hälfte besiedelt sein. Die Niederlassung des Unternehmens bedeute »Arbeitsplätze, Steuereinnahmen, eine Stärkung der gesamten Region Mittelhessen«, sagte Merle. Und sein Amtskollege Röhrig verwies auf das Gewicht des Standorts zwischen Gambacher Kreuz und Gießener Südkreuz, sprach die Kombination aus Zentralität und großer Fläche an. Bedeutende Faktoren für einen »Triple-A-Konzern«, wie es der Bürgermeister bezeichnete.

Das Vorhaben, das in direkter Nachbarschaft von UPS und Iron Mountain im Magna-Park realisiert wird, werde eine der größten Baustellen Mittelhessens, so Röhrig. Merle verwies darauf, dass die bis zu 350 Arbeitsplätze nach und nach geschaffen werden – und: »Sie werden in der Region dringend gebraucht«. Beim Pressegespräch am Montag hieß es außerdem, dass Lidl keinen Standort wegen der Ansiedlung zwischen Niederkleen und Kirch-Göns schließe.

Der Butzbacher Bürgermeister lobte die Gremien aus beiden Kommunen, die ihren Teil zur Grundlage für die Lidl-Ansiedlung beigetragen hätten.

Zu den nächsten Schritten werden die Hochbauplanung und die Auseinandersetzung mit dem Bauantrag zählen. Im Sommer dieses Jahres solle mit dem Bau begonnen werden – im ersten Abschnitt werde das Regionallager errichtet. Im Jahr 2014, so die grobe Rechnung, könnte Lidl seinen Standort vollendet haben. Bürgermeister Merle lobte auch das Engagement von Bork. Das Unternehmen habe einen langen Atem bewiesen und »nicht auf den schnellen Euro gesetzt«. Röhrig sprach von einem »Musterbeispiel für eine Konversion mit Mittelstand und Kommunen«.

Was die Verkehrsanbindung betrifft, so strebe man an, den größten Teil über das Gießener Südkreuz laufen zu lassen, kündigte Merle an.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 13.02.2012 - 20.15 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang