Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Hungen »

Drei Verletzte nach Unfall bei Inheiden

  Anzeige

Artikel vom 29.07.2014 - 20.25 Uhr

Drei Verletzte nach Unfall bei Inheiden

Hungen (pad). Vermutlich Wasserglätte war die Ursache für einen Unfall auf der Bundesstraße 489 bei Hungen, bei dem am Dienstagnachmittag drei Personen verletzt wurden. Drei Fahrzeuge kollidierten mireinander.

pad_tr_unfall_hungen1_300714
Lupe - Artikelbild vergrössern
Drei Personen wurden bei dem Unfall auf der B 489 verletzt. (Foto: tr)
© Horst Lember
Ein 23-jähriger Hungener war mit seinem BMW zwischen Inheiden und dem Trais-Horloffer Kreisel unterwegs, wie die Polizei mitteilte. In einer leichten Linkskurve kam er – vermutlich aufgrund der regenglatten Fahrbahn – zunächst nach rechts von der Straße ab. Beim Gegensteuern geriet der Wagen dann in den Gegenverkehr.

Dort stieß er mit dem VW Lupo einer 24-jährigen Wettenbergerin und dem VW-Passat eines 53-jährigen Hüttenbergers zusammen. Alle drei Beteiligten wurden dabei verletzt. Es entstand insgesamt 20 000 Euro Schaden.

Neben drei Rettungswagen waren auch die Feuerwehren aus Hungen, Utphe, Trais-Horloff und Inheiden mit 24 Einsatzkräften vor Ort. Sie kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die Verletzten und reinigten im Anschluss die Fahrbahn von Trümmern und Betriebsstoffen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Die Bundesstraße war für zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 29.07.2014 - 20.25 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang