Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Hungen »

76-Jähriger bei Unfall mit Pferd schwer verletzt

  Anzeige

Artikel vom 26.09.2014 - 12.48 Uhr

76-Jähriger bei Unfall mit Pferd schwer verletzt

Hungen (tr). Ein folgenschwerer Unfall mit einer Kutsche ereignete sich am Freitagmorgen in der Grünbergerstraße in Nonnenroth. Hierbei erlitt der 76-jährige Kutscher aus Nonnenroth schwerste Verletzungen.

sued_kutzsche_tr_270914
Lupe - Artikelbild vergrössern
Bei einem Unfall in Nonnenroth wurde ein 76-Jähriger schwer verletzt. Die Kutsche landete in einem Garten. (Foto: tr)
Der 76-Jährige fuhr um kurz nach 10 Uhr die Straße in Richtung Ortsausgang. er wurde begleitet von einen 49-jährigen Mitfahrer. Plötzlich stieg das Pferd mit den Vorderbeinen in die Höhe. Beim Versuch, das Pferd zu beruhigen, riss die Leine. Das Tier lief weiter, streifte einen Baumstumpf und drehte auf einem Hof. Dabei flog der 49-Jährige vom Kutschbock.

Das Pferd lief in Panik in Richtung Ortsausgang. Dabei flog der Kutscher vom Bock und landete mit dem Kopf auf dem Randstein. Er blieb schwerverletzt liegen. Das Tier bog derweil in einen Garten, riss einen Zaun um und fiel hin. Dabei hat sich der Vierbeiner Schrammen an den Beinen zugezogen, war aber ansonsten unverletzt.

Während der Besitzer des Tieres schwer verletzt in die Asklepios-Klinik nach Lich gebracht wurde, kam sein Begleiter mit dem Schrecken davon.

Vermutlich war das Pferd plötzlich ausgebrochen, weil es durch den Lärm an einer Baustelle aufgeschreckt wurde. Der Sachschaden an der Kutsche und an dem umgerissenen Zaun dürfte bei über 2000 Euro liegen, berichtete die Polizei.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 26.09.2014 - 12.48 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang