Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Biebertal »

Haus in Frankenbach nach Feuer vorerst nicht bewohnbar

  Anzeige

Artikel vom 10.02.2012 - 23.43 Uhr

Haus in Frankenbach nach Feuer vorerst nicht bewohnbar

Biebertal (mo/so). Nach dem Brand des Hauses im Lärchenweg in Frankenbach sind jetzt Sachverständige und Handwerksfirmen gefragt. Am Freitag war eine Firma dabei, das Dach abzudichten, um bei eventuellen Schnee- oder Regenfällen noch Schlimmeres zu verhindern.

so_frankenbach_brand_mo__4c_1
Lupe - Artikelbild vergrössern
Arbeiter dichten das Dach des Hauses im Lärchenweg ab, damit Schnee und Regen nicht eindringen können (Foto: mo)
Die Schäden im Innern des Hauses – da sind durch die Fenster auch Eiszapfen zu sehen – nahm ebenfalls am Freitag der Brandsachverständige Jochen Steiner aus Siegburg für die Versicherung in Augenschein. Er nahm die Begehung zusammen mit der Kripo vor. Nach seiner Aussage ist es wegen der massiven Vereisung im Innern des Hauses, entstanden durch den notwendigen Löscheinsatz, zur Zeit nicht möglich, Ursachenforschung nach dem Brandherd zu betreiben. Die Ermittlungen sollen in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Jochen Steiner geht aber davon aus, dass das Haus wieder bewohnbar hergerichtet werden kann.

Die Polizei nannte am Freitag nochmals eine Schadenssumme von mindestens 200 000 Euro; das Dachgeschoss müsse wohl neu aufgebaut werden.

Bürgermeister Thomas Bender stand am Donnerstag und Freitag im Kontakt mit dem Eigentümer des Hauses und bestätigte, dass die Bewohner umgehend eine Bleibe gefunden haben.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 10.02.2012 - 23.43 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang