Sie sind hier: Startseite » Kreis » Städte und Gemeinden » Allendorf/Lumda »

Sozialminister Grüttner ehrte 16-jährigen Allendorfer

  Anzeige

Artikel vom 13.12.2011 - 00.44 Uhr

Sozialminister Grüttner ehrte 16-jährigen Allendorfer

Allendorf/Lda./Wiesbaden (js). Der hessische Sozialminister Stefan Grüttner hat am Montag 16 Landesauszeichnungen für sozialen Bürgereinsatz an acht Einzelpersonen und acht Gruppen überreicht. Die Ehrung im Kleinen Saal des Hessischen Landtags erfolgte auch für Josef Morrobel Bonilla aus Allendorf/Lumda.

sued_Gruettner_141211_4c
Lupe - Artikelbild vergrössern
J. Bonilla
Seit März dieses Jahres engagiert sich der 16-Jährige ehrenamtlich in einer Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen. Sie werden in einer Gruppe einmal wöchentlich drei Stunden lang betreut. Mit den Demenzkranken wird dort gemeinsam gekocht, gebacken, gespielt, gelacht und gesungen. Der Minister würdigte bei der Überreichung der Anerkennungsurkunde und der Landesauszeichnung »Soziales Bürgerengagement« in Form einer Skulptur sowie einem finanzielle Dankeschön in Höhe von 300 Euro, dass neben allgemeinen hauswirtschaftlichen Arbeiten Josef Morrobel Bonilla die an Demenz erkrankten Besucher des Gruppenangebotes gern beim Essen und Trinken unterstützt und sie bei Spaziergängen begleitet. Die anderen Mitarbeiter loben die Arbeit des jungen Mannes, den man im Lumdatal auch als talentierten Fußballer kennt.



Hohes Maß an Respekt



Die Jury bescheinigt dem 16-Jährigen, der die Gesamtschule Lumdatal besucht, Verbindlichkeit, Bescheidenheit, Freundlichkeit, ohne dabei seine jugendliche Leichtigkeit zu verlieren«. Er bringe den Kranken ein hohes Maß an Respekt und Achtung entgegen. Die Geehrten seien »vorbildliche Vertreter, wenn es darum geht, darauf zu achten, dass in ihrem Umfeld niemand ausgegrenzt oder benachteiligt wird«, unterstrich Minister Grüttner. Er hob hervor: »Veränderungsprozessen wie der demografischen Wandel oder gewandelten Familienstrukturen stellen uns vor neue Herausforderungen. Ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger haben einen wichtigen Anteil daran, dass sich die Gesellschaft diesen mutig stellen kann.« (Foto: lom)

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 13.12.2011 - 00.44 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang